Erfolg durch emotionale Intelligenz
  • "Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken."

    Galileo Galilei

Konfliktmanagement

Tiefgreifende Veränderung ohne Widerstand und Konflikte?
Das ist unwahrscheinlich!

Konflikte sind Alltag - zwar anstrengend und kräftezehrend, aber normaler Bestandteil lebendiger Systeme. Entscheidend ist, professionell mit ihnen umzugehen.

Rückkehr zur Kooperation

Ich unterstütze Sie dabei, (wieder) einen systematischen, bewussten und zielgerichteten Umgang mit Ihren Konflikten im Team, zwischen Abteilungen oder verschiedenen Interessengruppen zu erreichen.

Einblick in meine Projekte

Hier bekommen Sie Einblick in einige meiner Projekte, in denen die Konfliktbearbeitung eine große Rolle spielte:

  • Führungkräfte im laufenden Change-Prozess unterstützen
    Das Unternehmen
    • Bank
    • international
    • > 1000 Mitarbeiter
    Die Situation

    Das Privatkundengeschäft der Bank wurde verkauft. Damit war die Ausgliederung vieler Mitarbeiter verbunden. Unterschiedlichste Interessen prallten aufeinander.

    Vorgehen

    Mehrstufiges Vorgehen von breiter Schulung der Führungskräfte zu "Schwierige Gespräche führen" und Teamworkshops durchführen über Coaching zu Einzelfällen und Moderation von "8-Augen-Gesprächen".

  • Konfliktentschärfung durch besseres Verstehen
    Das Unternehmen
    • Ingenieur-Beratung
    • international
    • > 1000 Mitarbeiter
    Die Situation

    Die renommierte Firma wurde an einen großen Konzern für Ingenieurberatungsdienstleistungen verkauft. Dadurch entstanden Zielkonflikte in der Marktbearbeitung.

    Das Vorgehen

    Verständigung schaffen für die unterschiedlichen Perspektiven der Akteure durch strukturierten Austausch, menschliche Nähe und Bedarfsanalyse. Das alles in moderierten Workshops und konkreter Arbeit in Pilotprojekten.

  • Rückmeldung ermutigen und organisieren
    Das Unternehmen
    • Automobil
    • Ebene 1
    • Abteilung mit ca. 40 Führungskräften
    Die Situation

    Eine Mitarbeiterbefragung zeigte Barrieren im Austausch zwischen den verschiedenen Führungsebenen.

    Vorgehen

    Durch schrittweise Einführung von Feedback-Elementen über längere Zeit wurde es allmählich normaler, sich zeitnah zu Konfliktthemen auseinanderzusetzen. Das wurde bewusst nicht als "Feedbackkultur-Projekt" ausgerufen, sondern als kleine Elemente in Workshops integriert, die dann in den Alltag übergingen.

Ausführliche Stimmen meiner Kunden finden Sie hier.

Welches Anliegen haben Sie?

Lassen Sie uns dazu telefonieren: +49 (6201) 38 90 892