Erfolg durch emotionale Intelligenz
  • "Druck ist im Change nicht das rechte Mittel, sondern Einsicht. Und Verstehen. Da ist Frau Dr. Schichtel genau die Richtige!"

    Matthias von Daacke, Director of Controlling, BLANCO GmbH + Co KG

Umgang mit Widerstand

Widerstand ist natürlicher Bestandteil von Veränderungen.

Das ist zwar gut zu wissen. Trotzdem stellt sich die Frage: Wie gehe ich mit ihm um? Wie nehme ich die Betroffenen mit? Wie kommen wir voran?

Hier unterstütze ich Sie gerne mit Trainings und Coaching.

"Umgang mit Widerstand" - meine Seminare in verschiedenen Varianten

Umgang mit Widerstand ist ein vielschichtiges Thema: Liegt es nur an der typischen Veränderungssituation? Oder spielen kulturelle Prägungen eine besondere Rolle?

Aus diesem Grund können Sie aus verschiedenen Intensitätsstufen wählen, wie tief Sie sich mit dem Thema befassen wollen:

Ziel der Seminare

Sie erkennen Widerstand, verstehen seine Ursachen und lernen, konstruktiv mit ihm umzugehen.

Dafür haben Sie nachfolgend verschiedene Intensitätsstufen zur Auswahl.

Die Seminar-Varianten

Das Thema "Umgang mit Widerstand" ist vielschichtig. Je nach Ihren Vorkenntnissen und Wünschen können verschiedene Intensitätsstufen sinnvoll sein:

  • "U.m.Wi.-Insights": In einmalig 4 Stunden erhalten einen Überblick über die zentralen Punkte vom Umgang mit Widerstand und können für sich persönlich oder im Team feststellen, wo Sie anschließend noch Vertiefung bräuchten und auf welche Ressourcen Sie bereits setzen können.
  • "U.m.Wi.-Das Seminar": 2tägiges Seminar, in dem Sie sich am Tag 1 mit "Widerstand erkennen" (z.B. Psycho-Logik von Widerstand, Stakeholderanalyse, Formen und Ausdrucksweisen von Widerstand) beschäftigen; am Tag 2 geht es darum, wie Sie ganz praktisch mit Widerstandt umgehen können.
  • "U.m.Wi.-Intensiv": 2 x 2 Tage, in denen Sie sich mit besonders hohem praktischen Übungsanteil fit für Ihre berufliche Praxis machen.

Selbstverständlich konzipiere ich diese Angebote auf Ihre Organisation und den Kenntnisstand Ihrer Teilnehmer zugeschnitten.

Zielgruppe und Teilnehmerzahl
  • Führungskräfte und Projektleiter
  • Mindestens 4, maximal 12 Personen
Inhalte

Konstruktiver Umgang mit Widerstand:

  • Widerstand wahrnehmen und erkennen, z.B.
    • Widerstand, Ablehnung, Konflikt - Unterschiede bilden
    • Die Psycho-Logik von Widerstand verstehen
    • Perspektivwechsel: die Ursache von Widerstand verstehen
    • Stakeholder analysieren
  • Mit Widerstand praktisch umgehen
    • Die (mindestens) 4 Prinzipien im Umgang mit Widerstand anwenden
    • Aus Widerstand Energie und Motivation im Alltag gewinnen
    • 'Widerständler' überzeugen
    • Konflikt-Gespräche führen
    • konkrete Situationen aus Ihrer Praxis bearbeiten
Ablauf und Ort
  • Theorie-Inputs, Praxisübungen und Auswertungen in der Gruppe wechseln sich ab.
  • Mehr zu meinen Erfahrungs- und Methodenhintergrund erfahren Sie hier.
Ihre Trainerin: Dr. Alexandra Schichtel

Widerstand ist ein integraler Bestandteil von tiefgreifenden Veränderungen. Deshalb gebe ich Führungskräften in Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Non Profit-Organisationen regelmäßig Trainings, Workshops und Seminare zum konstruktiven Umgang mit Widerstand. Mehr über mich erfahren Sie hier.

Sie interessieren sich für eine tiergestützte Variante dieses Seminars?

Dann schauen Sie bei der Eselsbrücke vorbei!